regioFORSCHA Niederbayern mit großem Erfolg

Rund 7.000 Gäste besuchten die Premiere

Die erste regioFORSCHA in Niederbayern – eine Mitmach- und Forschungsmesse für Kinder und Jugendliche – hat alle Erwartungen übertroffen. Rund 7.000 Besucher drängten sich am 19. und 20. Juli 2019 durch die Deggendorfer Stadthalle.

Auch die STREICHER Gruppe war mit einem großen Stand vertreten. Im Außenbereich der Halle durften die jungen Menschen einen Drilling-Simulator bedienen, mit dessen Hilfe normalerweise die Steuerung von Bohranlagen geschult wird. Im Inneren der Veranstaltungshalle warteten drei weitere Highlights auf die Besucher: So gab es einerseits eine Dünnschichtverdampferanlage der Tochterfirma VTA Verfahrenstechnische Anlagen zu entdecken – sie wird in der Verfahrenstechnik zum Zweck verschiedener Destillationsverfahren eingesetzt. Die Kinder konnten hier mit verschiedenfarbigen Flüssigkeiten experimentieren. Daneben war es an einer Werkbank möglich, sich an der Anfertigung eines STREICHER Würfels aus Stahl zu versuchen. Und zum dritten konnten die Besucher im Rahmen eines virtuellen „Heißer Draht“-Spiels neueste VR-Technologie hautnah erleben. Zu gewinnen gab es Eintrittskarten für den Europapark Rust und das Rodelparadies Sankt Englmar – hier befinden sich Fahrgeschäfte des STREICHER Tochterunternehmens ZIERER Karussell- und Spezialmaschinenbau GmbH & Co. KG.

Entwickelt und gestaltet wurde das Messekonzept von rund 20 Auszubildenden der STREICHER Gruppe.  Eine Idee mit vorbildlicher Umsetzung, wie der überaus große Andrang am Messestand gezeigt hat.

STREICHER-Messestand