Verlegung der Erdgas Loopleitung Schwandorf-Forchheim-Finsing

Im Auftrag der Open Grid Europe GmbH (OGE) übernimmt MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA in einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE Bavaria Loop Nord) die Ausführung von zwei Baulosen für die neue Erdgas Loopleitung zwischen Schwandorf und Finsing.
Baulos 1 erstreckt sich auf einer Länge von 62,6 km von Schwandorf nach Forchheim. Neben der Verlegung der Rohrleitung errichtet die ARGE Bavaria Loop Nord im Rahmen dieses Projekts auch fünf neue Armaturenstationen und erweitert zwei Gas-Druckregel- und Messstationen entlang der Strecke. Baulos 2 umfasst rund 77 km und verläuft von der OGE/ bayernets-Station Forchheim bis zur neuen Mess- und Regelanlage in Finsing, südlich des Münchener Flughafens.  Die Bauzeit für beide Abschnitte erstreckt sich von Herbst 2016 bis voraussichtlich Ende 2018.

Die neue Loopleitung hat einen Durchmesser von DN 1000 und ist für einen Druck von 100 bar ausgelegt. Sie soll die Transportkapazität des Erdgasleitungsnetzes in Nord-Süd-Richtung erhöhen und einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit in Bayern leisten.

Pipeline Loop Schwandorf-Finsing