Drei Slanted Bohranlagen für den russischen Markt

Im zweiten Halbjahr 2014 hat der Geschäftsbereich Bohrtechnik drei Horizontalbohranlagen nach Russland verkauft. Vor Auslieferung wurden diese zu so genannten Slanted Bohranlagen mit einem Aufstell-Winkel von 45° umgebaut. In den vergangenen Wochen wurden diese Rigs an ihren Einsatzort nahe der Stadt Almetyevsk (rund 1.000 km östlich von Moskau) transportiert. Ein mehrköpfiges STREICHER Team ist seither direkt vor Ort, um den Aufbau und die Inbetriebnahme der Anlagen zu betreuen.

Slanted Rigs eignen sich zur Erschließung von oberflächennahen Rohstoffvorkommen. Verglichen mit dem Einsatz von konventionellen, rein vertikalen Bohranlagen kann das Abteufen der Bohrung mit einer Slanted Anlage bei derartigen Reservoirs effektiver erfolgen.

Slanted Rigs