Erneuerung B15 im Raum Essenbach durch MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA/Niederlassung Landshut

Im Rahmen einer ARGE hat die Niederlassung Landshut der MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA einen 9,5 Kilometer langen Abschnitt der Bundesstraße B15 zwischen Ergoldsbach und Essenbach saniert.

Rund 15.000 Fahrzeuge befahren täglich dieses Teilstück der B15, das Landshut mit der Anschlussstelle der B15neu in Ergoldsbach verbindet. Während der Sanierungsarbeiten durfte der Verkehrsfluss mit Ausnahme einer Vollsperrung während der letzten beiden Sommerferienwochen nicht unterbrochen werden.

Im Zuge der Sanierung der gesamten Ortsdurchfahrt Essenbach mit einer Länge von 1,2 Kilometern wurden ein Radweg und ein Längsparkstreifen neu angelegt, der Gehweg erneuert und zwei Kreuzungsbereiche einschließlich Ampelanlagen umgebaut. Der Auftrag umfasste darüber hinaus die Erneuerung eines 500 Meter langen Teilstücks der Staatsstraße St2141. Das Asphaltmischgut für alle von STREICHER bearbeiteten Bauabschnitte lieferte die nahegelegene unternehmenseigene Asphaltmischanlage Unterwattenbach.

Die insbesondere angesichts des kleinteiligen Tiefbaus sowie diverser Leistungsänderungen knapp bemessene Bauzeit von rund 5 Monaten machte eine parallele Ausführung mehrerer Bauabschnitte nötig. Anfang Oktober konnte das Projekt termingerecht an den Auftraggeber, das Staatliche Bauamt Landshut, übergeben werden.

Sanierung B15