Sicheres Fahrvergnügen im steilen Hang

Im Dezember 2020 konnte unser jüngstes Tochterunternehmen Mountain Innovations GmbH sein erstes Referenz-Projekt erfolgreich abschließen – in Bad Kleinkirchheim, Kärnten (Österreich) kann nun der so genannte Kaiserburg Bob über eine 800 m lange und kurvenreiche Strecke ins Tal sausen.

Montagearbeiten auf einer der Querungen
Starttunnel der neuen Rollbob-Bahn
Mountain Innovations baut Rollbob-Bahn in Bad Kleinkirchheim

In die Planung, den Bau und die Montage der Rollbobbahn sind Know-how und Arbeitskraft verschiedener Abteilungen und Bereiche des Standorts Deggendorf/Deggenau eingeflossen. Sowohl bei Konstruktion als auch Realisierung gab es einige Herausforderungen zu meistern – so zum Beispiel beim Ausbringen der Arbeitsgeräte und des schweren Materials im steilen Gelände.

Die neue Rollbobbahn bietet pro Stunde rund 350 Fahrgästen Platz. Von der Talstation der Kaiserburgbahn in Bad Kleinkirchheim werden die Rollbobs ca. 600 m einen steilen Hang hinaufgezogen. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h, die der Fahrgast per Bremshebel individuell beeinflussen kann, geht es dann talwärts. Die Strecke weist ein durchschnittliches Gefälle von 24 Prozent auf. Zusammen mit engen Kurvenradien und einer 450 Grad umschlingenden Tornadokonstruktion am Ende des Parcours wird ein noch nie dagewesenes Fahrgefühl am Berg vermittelt.

Sie haben die für diesen Inhalt erforderlichen Cookies nicht aktiviert.

erforderliche Cookies aktivieren und Inhalt anzeigen